Schaltschrankthermostat zur Regelung für Vortex Cooler

Art.Nr.:1001

Der Schaltschranktemperaturregler wurde speziell zur Überwachung und Regelung der Temperatur in Schaltschränken entwickelt und wird auf eine Normschiene nach DIN EN 60715 montiert. Der Einbau ist lageunabhängig, muss jedoch in einem Gehäuse mit zulässiger Schutzklasse, z.B. Schaltschrank erfolgen. Muss der Regler aus Platzgründen in der Nähe von Wärme- oder Kältequellen montiert werden, oder kann aus anderen Gründen nicht an der eigentlichen Messstelle installiert werden, ist der Kapillarregler mit Fernfühler zu verwenden. Zur Montage auf einer Blechwand oder einem Profilrahmen wird das Zubehörset JZ-13 (siehe Punkt 4) verwendet.

Funktion:
Der Schaltschranktemperaturregler ist als Öffner (Heizfunktion), Schließer (Kühlfunktion) oder Umschaltkontakt lieferbar. Die unterschiedliche Funktionalität ist an der farblichen Bedruckung der Temperaturskala (Rot = Heizen, Blau = Kühlen, Grau = Umschaltkontakt) auf dem Einstellknopf sowie auf dem Typenschild (siehe Punkt 3 – Kontakt) zu erkennen. Die Einstellung des Schaltpunktes wird mittels Schlitzschraubendreher vorgenommen. Zum Schutz gegen eigenständiges Verstellen des Reglers ist der Knopf in rastender Form ausgeführt.

Techn. Daten:
Regelbereiche: -20° bis 40°C, 0° bis 60°C oder 20° bis 80°C (siehe Typenschild).
Schaltdifferenzen (fest)
Bimetallregler: ca. 1K, ca. 3K, 4 … 7K (siehe Typenschild).
Kapillarregler: <7K
Kontakt: Sprungkontakt als Öffner = NC, Schließer = NO oder Wechsler = CO (siehe Typenschild).
Schaltvermögen
Öffner/Schließer: 100V~… 250V~/10(2)A, bei 4 max. 30W
Umschalter Heizen: 100V~… 250V~/10(2)A, bei 4 max. 30W
Umschalter Kühlen: 100V~… 250V~/15(2)A, bei 4 max. 30W
Achtung! Der Umschalter (CO) mit therm. Rückführung benötigt eine Versorgungsspannung von 230V~. Bei der Temperatureinstellung von Öffner (NC) und Wechsler (CO), eingesetzt als Öffner, muss die maximale Hysterese, bestehend aus Schaltdifferenz und Schaltpunkttoleranz zu der geforderten Mindesttemperatur addiert werden. Soll z.B. der Schaltschrank nicht kälter als 5°C werden, muss der Regler (mit 4 -7K Schaltdifferenz und Toleranz ± 3K) auf 5+7+3 =15°C eingestellt werden.
Schaltpunkttoleranz: ±3K
Fühler: Bimetall (Typ1C) oder Fernfühler mit 1,5 m Kapillar.
Schutzklasse: 0, zulässige Schutzklasse muss durch Einbauort gewährleistet werden.
Achtung! Um die zulässige Schutzklasse zu erreichen, muss bei Kapillarreglern der Fühler direkt mit dem Schutzleiter verbunden werden.
Schutzart: IP20
Anschluss: 0,5 … 2,5 mm2 Schraubklemmen Bimetallregler
Umgebungstemperatur: -20T40 (-20 … 40°C); 0T60 (0 … 60°C); 20T80 (20 … 80°C)
Lagertemperatur: -20 … 80°C Kapillarregler
Umgebungs- und Lagertemperatur: min. -20°C … max. Regeltemperatur plus 15% (siehe Typenschild).
Gewicht: Bimetallregler ca. 50 g; Kapillarregler ca.70 g
Gehäuse: Kunststoff UL94 V-0, Lichtgrau RAL7035
Approbationen: VDE und UL siehe Typenschild


    Downloads zu diesem Produkt
1. Techn. Datenblatt Schaltschrankthermostat 1001